Die Wahl der Folienfarbe

By Juergen Sallmann | Planung

Feb 06

Vor und Nachteile bei der Optik und Pflege.

Farbauswahl:
Bei der Planung eines Naturpools spielt die Farbe der Folienabdichtung eine Rolle. Auf dem Markt werden schon immer grüne und schwarze Folien angeboten. Diese Ansicht vor 20 Jahren für die Schwimmteiche zum Einsatz (olivgrün, hellgrün bis zu dunkelgrünen Folien.

Mit dem Bau von Naturpools (Typ 4 und 5). Dies waren dann verschiedene Grautöne, aber auch dunkelgraue Folien wie anthrazit-schwarz.
Die helleren Folien sind für einen Schwimmteich Typ 4 und Verwendung finden, werden die dunkleren Folien auch für Schwimmteiche (Typ 1 bis 3) verwendet.

Nachfolgende Erläuterungen beziehen sich auf FPO-Folien. Dies bedeutet jedoch nicht, dass andere Materialien schlechter sind.

Eine hellgraue Folie (fenstergrau) führt zu einem bläulichen Pool, der an die Pools der 70er Jahre erinnert. Diese Farbe passt nicht zu einem bepflanzten Schwimmteich.

More...

Eine blaugraue Folie kann dann in einem Naturpool und auch in einem Schwimmteich verwendet werden, wenn dieser zusätzlich mit einer Filteranlage ausgestattet ist. Eine blaugraue Folie wirkt im Naturpool oder Schwimmteich. Sie ist relativ unempfindlich gegen Ablagerungen.

Wenn eine dunkelgraue Folie eingebaut wird (anthrazit-schwarz). Wenn die Sonne nicht so scheint.

Eine dunkle grüne Folie ist eine gute Alternative zu einer anthrazit-schwarzen Folie.

Über die Farbwahl gibt es in der Familie fast die meisten Diskussionen. Jeder hat eine andere Vorstellung. Das ist eben mal eine Geschmacksache. Die Folienfarbe muss der Kunde für sich entscheiden. Da gibt es im Grunde auch kein richtig oder falsch.

Jeder Kunde bei der Farbwahl wird darauf hingewiesen, wie die Folie ein paar Jahre später aussehen kann.
In einem Schwimmteich Typ 1 bis 3, in der Regel der Pool der anderen, sind sehr sehr sehr sehr. Und genau diese Ablagerungen wie Algen, Biofilm oder Kalk lassen eine Schwimmteich mit einer helleren Folie optisch nicht so schön aussehen, wie wenn man eine dunklere Folie verwenden würde.
Den auf einer dunkleren Folie gefallen die „Verschmutzungen“ nicht so auf.

In einem Naturpool, wo täglich ein Pool-Roboter läuft, bleiben die Folien in der Regel sauber. Mein persönlicher Tipp wäre aber auch in einem Naturpool. Denn auch ein Naturpool ist ein „Schwimmteich“ in dem Wasser. Er fällt zwar unter den Typ 4 oder 5, der Wasseraufbereitung ist biologisch jedoch schnell, wie in einem Schwimmteich 3.

Die Reinigung der Folien
ist ein Schwimmteich oder ein Naturpool, der nicht gepflegt wird, wenn man die Anlage in einem ansehnlichen Zustand erhalten möchte.
Zur Schwimmteichpflege gehört auch die Dichtungsfolie am Boden und den Wänden zu reinigen. Dazu gibt es die verschiedensten Reinigungs- und Pflegegeräte.

Am einfachsten ist es in einem Naturpool, dort fährt der Pool-Roboter täglich bis nur 2x wöchentlich (je nach Modell) den Boden und die Wände ab. Dadurch wird der Biofilm breit gemacht und dann durch seine Verfärbung grüne oder bräunliche Flecken bildet.

Ein Pool wie auch Einlaufdüsen, Wandskimmer, Gegenstormanlagen, Unterwasserscheinwerfer, Treppen und Leitern oder Pools. Hier muss dann von Hand nachgearbeitet werden.

In einem Schwimmteich wird der Biofilm auf der Folie tolleriert. Die Folie wird glitschig, und es können sich auch Flecken bilden. Das ist nichts anderes wie in einer Regentonne, die von innen durch ihren Biofilm glitschig wird. Bildet sich viel Biofilm wäre dies eine Grundlage für die Fadenalgen, wenn mal zu viele Nährstoffe im Schwimmteich vorhanden sind. Aufkommen von Fadanalgen muss zur Ursache für einen evtl. Nährstoffeintrag gesucht werden.

Problem bei der Reinigung:
Die Ursache für hartnäckigen Schmutz und Flecken auf der Folie. Wenn die Karbonathärte in einem Schwimmbecken liegt, wird der Kalk langsam aus. Es bildet sich fast überall eine feine Kalkschicht. Im Pflanzenbereich fällt diese nicht auf. Anders ist es im Schwimmbereich, wenn Sie auf der Folie und der Wand langsam absetzt. Die Oberflächen werden leicht rau sein. 16 ° kann das auch viel schneller gehen und man kann es mit dem bloßen Auge erkennen. Mir sind Schwimmteichanlagen bekannt, die die alte Folienfarbe (anthrazit-scharz) hatten.

DCIM999GOPRO

Nun, im einen Schwimmteich sollte die Karbonathärte zwischen 5 ° und 12 ° liegen, der sonst der pH-Wert zu stark ins Schwanken kommt. Und wenn der pH-Wert zu kurz ist, müssen wir die Biologie brauchen.

Jetzt gibt es in den Naturpools viele Phosphatabsorber, die bei einer höheren Karbonathärte auch schlecht funktionieren, da der Kalk ihre Arbeit hinterert.

Bei einer
Schwimmteich von Typ 1 und 2 ist maximal ein Oberfächenskimmer verbaut. Wer jetzt nicht unbedingt einen Pool bringt, legt einen Blick auf einen Schwimmteich. Da spielt die optische Sauberkeit nicht die größte Rolle, sondern eher das klare Wasser.

Von einem Naturpool (Schwimmteich Typ 4 und 5) wird erwartet, dass dieser optisch schnell einen gechlorten Pool gleicht. Hier ist der Pool-Roboter gefordert den Boden und die Wände sauber zu halten. Aber auch der Kunde selbst, der für das Reinigen der Ecken, Einbauteile und Treppen zuständig ist.

Gerade im Naturpool führt der Kalk von zu Problemen. Hat sich mal eine Kalkschicht auf der Folie gebildet, so setzt sich der Biofilm fest. Er kann in den feinen Vertiefungen des Kalks nicht so einfach abgebürststet werden. Verbleibt er dort, 1-2 Wochen grünlich oder bräunlich und somit schwer entfernbare Flecken. Der Pool-Roboter ist gegen den Kalk machtlos.

In den schlimmsten Fällen muss das Wasser abgelassen werden, und die Folienabdichtung mit zB Zitronensäure gereinigt werden. Das Grundproblem ist dann aber noch nicht beseitigt. Denn mit der nächsten Befüllung kommt wieder Kalk in den Pool, und alles beginnt von vorne.

Das Wasser muss dann über eine Enthärtungsanlage laufen, was recht Zeit und Kostenintensiv ist.

Außerdem gib es die Möglichkeit die Karbonthärte in Nicht-Karbonathärte umzuwandeln. Dies geschieht durch die Zugabe von Salzsäure. Hier muss jeder selbst entscheiden, ob man mit diesen Hilfsmitteln im Schwimmteich oder Naturpool arbeiten möchte.


Eine andere Möglichkeit ist es, dass das Beckenwasser durch einen Kalkumwandler zu schicken. Hierfür gibt es zB den ganzen Kalkschutz für Schwimmteiche und Naturpools, die die Sturktur des Kalks verändert. Der Kalk kann sich nicht mehr auf der Folie festnäckig machen. Der Kalks verbleibt im Pool, wo er auch gebraucht wird. Nur bei einer sehr hohen Karbonathärte würde dieser Teil ausfallen. Der ausgefallene Kalk kann dann am Boden aufgesaugt werden. Die Karbonathärte pendelt sich zwischen 6 und 7 ° ein.

Sie haben keine Lust den Artikel zu lesen? Jetzt vorlesen lassen.

Follow

About the Author

>